G.A.S.-Einfaltenbalg 6  Nr. 70320 mit Aluplatten für Chrysler 300C / Dodge Charger, Challenger, Magnum  (kein Allrad) Hinterachse G.A.S.-Einfaltenbalg 6" Nr. 70320 mit Aluplatten für Chrysler 300C / Dodge Charger, Challenger, Magnum (kein Allrad) Hinterachse
Artikel Nr.: 70320



Lieferung innerhalb von 3 Werktagen

Endkundenpreis: 179,00 EUR
Ihr Preis: 179,00 EUR
inkl. ges. MwSt. 19% zzgl. Versandkosten

Einheit: 1 Stück / 179,00 EUR

G.A.S.-Einfaltenbalg 6  Nr. 70320 mit Aluplatten für Chrysler 300C / Dodge Charger, Challenger, Magnum  (kein Allrad) Hinterachse G.A.S.-Einfaltenbalg 6  Nr. 70320 mit Aluplatten für Chrysler 300C / Dodge Charger, Challenger, Magnum  (kein Allrad) Hinterachse G.A.S.-Einfaltenbalg 6  Nr. 70320 mit Aluplatten für Chrysler 300C / Dodge Charger, Challenger, Magnum  (kein Allrad) Hinterachse
Menge:



Beschreibung

Einfaltenbalg Nr. 70320 mit fest verpressten Aluplatten für die Hinterachse vom

Chrysler 300C (kein Allrad) (LX)

Dodge Magnum (kein Allrad) (LX)

Dodge Charger (kein Allrad) (LX)

Dodge Challenger (kein Allrad) (LX).

Bitte überprüfen Sie die bei Ihnen verbaute Luftbalgnummer.

Gesamtlänge des Luftbalges inklusive Aluplatten = ca. 15 cm

Gummi-Durchmesser des Luftbalges = Ø = ca. 15,5 cm

Aluminium-Platte unten (2 Bohrungen) = Ø = ca. 10,5 cm

Aluminium-Platte oben (3 Bohrungen) = Ø = ca. 10,5 cm

Achtung: Luftbälge sollten immer paarweise / achsweise getauscht werden!

Der Anschluß für den Fitting befindet sich an der oberen Platte.

Beide Aluminiumplatten sind fest verpresst.

Achtung: Der vorgeschriebene Maximaldruck von 8,0 Bar darf nicht überschritten werden. Ein höherer Druck als vorgeschrieben, kann die Luftfeder beschädigen oder die Verpressung der Luftfeder lösen, wodurch ein völliger Luftverlust nicht auszuschließen ist. Beim Einbau von den Luftdämpfereinheit muß sicher gestellt sein, daß diese nicht unter Druck eingebaut wird. Die Freigängigkeit der Luftfeder muß im ein- und ausgefederten Zustand gegeben sein. Der Luftbalg darf nicht ohne Luft heruntergelassen werden. Bitte den Luftbalg regelmäßig mit Silikonspray einsprühen.

Pflege der Luftfedereinheit / des Luftbalges:

 1. Die Luftfedereinheit darf auf  keinen Fall mit chemischen oder ätzenden Mitteln in Berührung kommen!

 2. Sie darf niemals mit Lack besprüht werden, weshalb beim Lackieren eines Fahrzeuges oder bei Radhausarbeiten unbedingt darauf zu achten ist, daß die Luftfedereinheit geschützt und nicht beschädigt wird.

 3. Außerdem sollte diese regelmäßig (zumindest bei jeder Fahrwerkskontrolle / bei jedem Kundendienst) mit dem im Kit beigefügten Gummipflegemittel (Silikonspray) gründlich eingesprüht werden, da sonst der Gummi spröde wird und Rissbildungen die Folge sein können.

Tipps für die Überwinterung bzw. längere Stillegung des Fahrzeuges:
Bitte berücksichtigen Sie bei einer längeren Stillegung bzw. Überwinterung folgendes:
1. Das Fahrzeug darf nicht ohne Druck über einen längeren Zeitraum stehen bleiben.
2. Es sollte immer ein Mindestdruck von 2 - 3 Bar vorhanden sein.
3. Vor und nach der "Überwinterung" die Luftbälge mit Silikonspray gut einsprühen.

Weitere interessante Artikel

Silikonspray (Gummipflegemittel), 400ml
Silikonspray (Gummipflegemittel), 400ml 6,50 EUR
inkl. ges. MwSt. 19%
zzgl. Versandkosten


Details
 

Login



Sprachen

Newsletter

*
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
(Abmeldung jederzeit möglich)